Sanierung-abgeschlossen

Geschafft!

Die AFB-Sanierung auf dem Gelände der Kreisfeuerwehr ist abgeschlossen.
Im Rahmen der BSV-Ausbildung des Landesverbandes nutzten 11 Imkerkollegen die Chance, den praktischen Teil zu absolvieren. Auch die vom AFB-Ausbruch betroffenen Imker packten kräftig mit an.

Einen Tag nach der Kunstschwarmbildung hängen die Völker als Schwarmtraube unter dem Deckel…
Es ist alles aufgebaut
Arbeiten bei Flutlicht

 

 

 

 

 

 

 

 

Guido Eich inspiziert eine Bienenflucht
Guido Eich inspiziert eine Bienenflucht
Die Natronlauge muss wieder abgespritzt werden

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Teile sind gesäubert
Jetzt sitzen alle Völker in gereinigten Beuten

 

 

 

 

Letzter Akt: Jens Damaske und Andreas Thanhäuser entsorgen die kontaminierten Reste direkt neben der Feuerwehr in der Müllverbrennung.

Es wurden insgesamt 22 Völker und deren komplette Imkereien saniert. Alle Kursteilnehmer konnten die verschiedenen Stationen der Entseuchungsstraße sowie die Arbeiten an den zu sanierenden Völkern unter der fachkundigen Anleitung von Guido Eich kennenlernen.

Jetzt sitzen alle Völker als Kunstschwärme in gereinigten Beuten – nun müssen sie noch etwas hungern, bis sie dann wieder durchstarten können um überwinterungsfähige Völker zu werden.
In frühestens zwei Monaten erfolgt die Erfolgskontrolle via Futterkranzprobe – wir alle hoffen auf eine nun flächendeckende „Kategorie 0“!

Unser besonderer Dank geht an die Kreisfeuerwehrzentrale, die uns ihr Gelände zur Verfügung gestellt hat! Außerdem danken wir unserem „Landesverband Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e.V.“ für die Unterstützung der Sanierungsmaßnahme durch Ausweisung des praktischen Teils der BSV-Ausbildung sowie Guido Eich für die souveräne Leitung dieser Fortbildung!

Hier auch ein Bericht über die Sanierung im „Pinneberger Tageblatt – online“ vom 03.08.2020

Noch geltende Verfügungen über Sperrgebiete wegen AFB