Infos zu „AFB“

Was heißt AFB?

AFB ist die Abkürzung für „Amerikanische Faulbrut“. Dies ist eine ansteckende, bakteriell hervorgerufene Brutkrankheit, die sich durch schnelles und koordiniertes Handeln von Veterinären und Imkern eindämmen lässt. Vom Verein ist hierfür der/die „Gesundheitsobmann/frau“ zuständig, im Kreis wird der Veterinär von einem/einer „Kreis- Gesundheitsobmann/frau“, für den/die sich der Veterinär entschieden hat,  unterstützt.

AFB-Vorkommnisse in unserem Kreis – was müssen Imker beachten:

Die AFB-Sanierung auf dem Gelände der Kreisfeuerwehr ist abgeschlossen. Das Kreisveterinäramt führt innerhalb der nächsten zwei Monate Untersuchungen aller betroffenen Bienenvölker in den betroffenen Bereichen durch.

Für Imker gelten damit insbesondere  5 Punkte:

  1. Umgehende Anzeigepflicht für Imker im Sperrbezirk für Bienenvölker u. Stände an das Veterinäramt (soweit dieses noch keinen Kontakt aufgenommen hat)
  2. Amtstierärztliche Untersuchung aller Völker im Sperrbezirk auf AFB
  3. Keine Entfernung beweglicher Bienenstände
  4. Keine Völker, Teile davon und alles was damit Kontakt hatte, dürfen die Stände verlassen
  5. Keine Völker von außerhalb des Sperrbezirkes dürfen einwandern.

Für den Ablauf einer Sanierung sind die vom Landesverband ausgebildeten „Bienensachverständige“ extra ausgebildet worden. Es gibt auch zur Unterstützung im Ablauf einer Sanierung darüber Anleitungen, die von den Bienenzuchtberatern des LAVES / Institut für Bienenkunde Celle verfasst wurden. Eine aktuelle Anleitung, verfasst von Dr. Otto Boecking & Dr. Pia Aumeier, kann von interessierten Imkern hier heruntergeladen werden.

Aktuelle AFB-Fälle in unserem Kreis

Siehe auch ausführliche Informationen zur Bienengesundheit hier.